Fortsetzung von Seite 1: www.restless-legs-syndrom.info 

RLS | PEMF und Infrarot Heilwärme statt Nebenwirkungen durch Medis, die NICHT (lange) helfen

Ein Leben ohne "RLS" Medikamente ist möglich, weil es bisher keine RLS Medikamente gibt! Und weil die bisherige Verschreibungspraxis aus Parkinsonpillen, Antidepressiva und oder gar Betäubungsmitteln eher kontraproduktiv ist. 

So erwähnt u.a. das international angesehene Montreal General Hospital bereits in einer Studie 2007, dass die Behandlung von RLS mit den üblichen Parkinsonmitteln auf beachtliche Grenzen stößt / stoßen wird - und noch wichtiger, dass auch das Nervensystem außerhalb des Gehirns und des Rückenmarks für das Restless Legs Syndrom ursächlich sein kann.

(Wohlgemerkt: Stand 2007!)

Unabhängig von persönlichen Erfahrungen, die ich mehr oder minder zufällig mit Ferninfrarotwärme im Selbstversuch gemacht habe, spricht des Weiteren folgende US - amerikanische Studie für die Wirksamkeit von Heilwärme bei RLS:

Übersetzung (Auszug)

[…] Die Studie bewertete die Wirksamkeit der monochromatischen Lichtbehandlung im nahen Infrarot zwecks Verringerung der mit RLS verbundenen Symptome. Die verwendete Methodik bestand aus 2 × 6 Wiederholungsmessungen mit zwei Gruppen (Behandlung und Kontrolle) und sechs Wiederholungsmessungen (Baseline, Wochen 1 bis 4 und Nachbehandlung). Die Datenerhebung fand im Universitätsmodalitätenlabor statt. Vierunddreißig Freiwillige mit Symptomen von RLS wurden zufällig einer Behandlungs- oder Kontrollgruppe zugeordnet. Während eines Zeitraums von 4 Wochen wurden die Probanden an ihren Unterschenkeln zwölfmal 30 Minuten lang mit Nahinfrarotlicht behandelt. Die internationale RLS-Bewertungsskala (IRLS) wurde verwendet, um die Symptome des Patienten zu bewerten und zu verfolgen. Während der vierwöchigen Behandlung in der Behandlungsgruppe gab es eine stetige Abnahme der mit RLS verbundenen Symptome. Nach 4-wöchiger Behandlung zeigte die Behandlungsgruppe eine signifikant größere Verbesserung der Symptome des Restless-Legs-Syndroms als die Kontrollgruppe (p <0,001); Die Verbesserung war selbst 4 Wochen nach der Behandlung immer noch signifikant im Vergleich zum Ausgangswert (p <0,001). Die Behandlung mit Nahinfrarotlicht verringert die mit RLS verbundenen Symptome, wie in niedrigeren IRLS-Werten gezeigt wird. Diese neue nicht invasive Methode zur Behandlung von RLS könnte sich zu einer wertvollen Verwaltungsoption entwickeln. Weitere Forschungen sind erforderlich, um die Mechanismen der Infrarotlichtbehandlung und des RLS zu bestimmen. Quelle: Department of Exercise Sciences, Brigham Young University, Provo, UT 84602, USA.

Bisher  sind Mediziner davon ausgegangen, schreibt aponet in der Ausgabe vom 15. November 2018, das Restless Legs Syndrom werde durch genetische, stoffwechselbedingte und neurologische Ursachen hervorgerufen. Ein Team aus Wissenschaftlern der Universität in Göttingen, Sydney und Tennessee haben nun nachgewiesen, dass es Nervenzellen sind, die die Muskeln der Beine fehlgesteuert reizen. Und NICHT das Gehirn (Stichwort: Dopaminmangel) und oder das Rückenmark.

Quelle: aponet.de | Studie: Research Paper 

- Mit der o.g. aponet Veröffentlichung wäre indirekt, nur so nebenbei bemerkt, wieder und wieder und noch einmal (auch) mein seit Jahren verfolgter

Laien - Opfer - Experten - Ansatz

einer Restless Legs Behandlung mit Infrarotwärme {und seit Ende 2018 ergänzend zur Wärme mit der pulsierenden Magnetfeldtherapie} als gangbare Brückentechnologie (abseits bisheriger Verordnungen) bis zur Findung und Vermarktung eines echten Heilmittels verifiziert. Denn beide Methoden (Wärme und oder PEMF) zielen anscheinend genau auf die "richtige" Stimulation der bei RLS ursächlichen Veränderungen in den Nervenzellen ab und ersetzen damit die nunmehr veraltete (falsche) Verschreibungspraxis. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, finden die meisten der o.g. Studien in Deutschland bisher kaum Beachtung. Es wird weiter "therapiert" wie vor zwanzig Jahren.

Kommen wir zum Thema PEMF, denn darüber haben wir hier auf dieser Seite noch nicht so ausführlich gesprochen. Das jedoch ist wichtig, denn zum Thema PEMF finden sich zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte auch und gerade bei RLS im Internet:

Übersetzung (Auszug): 

PEMF - Eine natürliche Therapie für das Restless-Legs-Syndrom

Es gibt Hoffnung für Sie, wenn Sie unter dem Restless Legs Syndrom leiden. Selbst wenn Medikamente Ihnen heute helfen sollten, so können Sie {dennoch} JEDERZEIT mit der PEMF - Therapie beginnen - und die weitere Medikation begleitend mit Ihrem Arzt absprechen. Keine Sorge! Die PEMF - Therapie wurde seit Jahrzehnten erforscht. […] Studien zeigen, dass sie auch bei Patienten mit RLS sowie bei anderen damit verbundenen Erkrankungen wirksam sein kann. Probieren Sie es aus! 

Ihre Nerven sind die einzigen Körperzellen die "Elektrizität" enthalten. Gerät die Verstromung durcheinander, kommt es zu einer unangenehmen Spannung, zu Nebenwirkungen. Mit der pulsierenden Magnetfeld "Erdfrequenz" Therapie (kurz PEMF oder PEMFT genannt) können Ihre Nervenzellen resettet / stimuliert und wieder in Balance gebracht werden. Hierbei geraten  + und -  "Impulse" wieder in Fluss und stören sich nicht mehr bei der "Arbeit", was zu weniger Nervenreizungen, weniger Kribbeln und zu weniger Schmerzen führt.

Quelle: www.pemftherapyeducation.com  RLS

 

Hier lesen Sie weiterwww.restless-legs.one  Stand heute: Nicht heilbar